Frank Kailuweit

Lebenslauf

1975 Studium Maschineningenieurwesen/Fahrzeugtechnik
1979 Assistenz an der Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List"; angewandte Forschung und Entwicklung für Unternehmen des Schienenfahrzeugbaus
1983 Promotion "Zuverlässigkeit und Flexibilität komplexer stochastischer Prozesse"
1983 Postgraduales Studium Gewerblicher Rechtsschutz an der Humboldt-Universität zu Berlin
1990 Zulassung als Patentanwalt; Gründung der Sozietät "Kailuweit & Uhlemann"
1990 Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Patentanwälte e. V.
1995 Vorstand der Patentanwaltskammer
1997 Beirat der Bezirksgruppe Mitte-Ost der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.
1999 Gesamtvorstand der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.

zurück